Liebes Laternche, lieber Frankfurter! Ei, gude!

Tja, wer hätte das gedacht? Als Kind bin ich bereits bei Willy Berger im Volksbildungsheim, der jahrzehntelangen Heimat der CCL-Sitzungen, rumgerannt, war dann seit 2009/2010 aktiv als Vortragender auf der Bühne, und nun  werde ich mit der neuen Kampagne 2016/2017 Sitzungspräsident.

Jetzt kann man natürlich sagen: „Was für eine Karriere innerhalb des CCL!“ Ich betrachte es eher als eine Herausforderung. Seit nun 6x 11 Jahren hat der CCL sein Publikum auf höchstem fastnachtlichen Niveau unterhalten und erfreut. Ich möchte meine ganze Kraft, mein Können und meinen Humor dafür aufwenden, dass es so bleibt, denn nur so lange Ihr alle gerne zu uns kommt, wird das Laternche ewig leben.

 

 

Ich möchte mich an dieser Stelle aufrichtig bei Michael Weidenfeld, Brigitte Gottwald und Norbert Dieter bedanken, die mir diese wundervolle Chance, für Euch auf der Bühne stehen zu dürfen, überhaupt erst gegeben haben. Gleichzeitig freue ich mich auf die Arbeit mit unserem neuen Vorstand.

Voller Erwartung blicke ich mich auf die vielen schönen, heiteren Stunden, die vor uns liegen in der kommenden Kampagne. Natürlich auch auf das ein oder andere Calvadöschen, das wir hoffentlich gemeinsam trinken werden…

Herzlichst –
Euer derThorsten